Moin, ich hoffe du hattest ein angenehmes und profitable Woche. Im heutigen Beitrag, schreibe ich über meine Woche und wie es insgesamt gelaufen ist, seit dem ich den Broker gewechselt habe und wie man seine echte Performance zeigt durch eine Equitykurve.

Der Aufbau ist diesesmal leicht verändert da ich diese Woche nur einen einzige Position ausgeführt habe. Es war die WIRECARD und sollte eigentlich meine Longterm Position werden, sie hat leider nur 2 Tage gehalten ( aber im Gewinn und das ist die Hauptsache ).

Detailansicht dieser Woche

Wie du an der Detailansicht sehen kannst ist alles bei 100% und ein Drawdown von 0% ist sehr gut, nur bei mehreren Positionen doch eher unwahrscheinlich. Aber um zu sehen ob sich da was grossartig verändert hat schauen wir uns diese Ansicht ab April an.

Detailansicht ab April

Schön zu sehen ist es, wie ich durch diesen einen Trade mein Verlust aus dem April wieder reingeholt habe, das freut mich am meisten, aber es ist dennoch nicht aussagekräftig. Kritiker können nun hier einwerfen:

„Hin und Her macht das Konto leer!“

Es ist ein Funken Wahrheit drin, vor allen wenn man sich dann anschaut wie meine Gesamtperformance bei JFD ausschaut. Der Wechsel fand am 27.09.2019 statt!.

Komplettansicht

Du erkennst richtig da sind einige steile Kurven nach unten. Die Ganz lange ist eine Auszahlung und kein riesen Fehltrade, die erste kurze allerdings schon. Das war mein 130€ teures Experiment um mich selber zu testen was ich emotional aushalten kann. Den Beitrag dazu findest du HIER .

Danach ging es immer wieder hin und her. Ich habe 329 Positionen eröffnet und habe ein Drawdown von 26,48% ( Was noch im Rahmen liegt aber verbesserungswürdig ist) der Profit Factor braucht im Longterm erstmal Zeit das er über die Zahl 2 rüberkommt, die Begründung liegt auf der Hand. Der 133 Euro Fehltrade hat diese Statistik einfach kaputt gemacht.

Gewinn/Verlust

Nun dieses Bild meiner Gewinn/Verlust Diagramm kann dir ggf bekannt vorkommen aus diversen Lernbücher. Dort wird meisten darüber geschrieben das man seine Verluste begrenzen soll und Gewinne laufen lassen soll. Hier siehst du daran das ich mich nicht daran gehalten habe. Ziemlich am Ende hat sich das so langsam eingependelt und der mittlere Teil war sehr durchwachsen ( Dieses Bild ist nicht aktuell, soll heißen ich habe diese Woche nicht rein genommen, aufgrund von vergessen;) )

Equitykurve

Kommen wir nun zu meiner Equitykurve. Was ist eine Equitykurve ? ( Bitte ignorier mal das „Equality“ im Bild, da hat nämlich der Vergangenheits Christian mist gebaut und der Gegenwarts Christian hatte keine Lust es zu ändern XD )

Eine Equitykurve ist ein Verlauf des Kapitals eines Handelskonto. Dabei spiegelt es nur die reine Geldsumme an die wirklich erzielt worden ist ( ohne Kommission, Gebühren etc.)

Ich nutze diese Kurve nicht um mein Kapital zu sehen, sondern welche Gewinne/Verluste ich nun wirklich habe. Dies ist das grosse Bild und empfehle jedem

  1. So eine zu erstellen
  2. Bei anderen mal nachfragen ob sie sowas haben, vor allen wenn du siehst das er nur Gewinne postet auf diversen Foren und Sozialen Medien Kanälen

Daraus kann man viel entdecken, über seine Strategie und viel über sich selbst. Was kann ich aus meine Equitykurve lernen und ableiten.

Nun ich handel nicht profitabel! Das ist dir bestimmt auch aufgefallen. An dieser Stelle möchte ich nochmal betonen das ich niemals gesagt oder geschrieben habe das ich ein Experte darin bin. Ich mache genauso Fehler wie du und koche auch nur mit Wasser. Nichtsdestotrotz ist dieses „nicht profitabel“ temporär! Wieso Fragst du dich ?

Nun weil es nicht mein Ziel ist und ich es weiss, ich bin überzeugt das ich profitabel bin und sage mir das jeden Tag morgens und Abends. Dieses Ritual beflügelt mich dieses Ziel so zu erreichen das ich mein geschriebenes verinnerliche und meine Fehler Analysiere und ausmerze so gut wie ich kann.

Es gibt auch stellen wo es zu kleineren Seitwärtsphasen, die würd eich mal Unsicherheit nennen, zu frühes rausgehen und zu frühes schliessen im Gewinn. Ich kann nun auch argumentieren “ Hätte ich diese 133 Euro Verlust nicht, würde ich nur leicht im Minus sein „, da es aber nicht so ist muss ich es hinnehmen, habe es ja auch schliesslich selbst verursacht.

Nun wie komme ich nun zum Profitabel handeln an der Börse, ich schaue mal wie ich mich so entwickel mit Aktien CFD. Zur Zeit läuft es gut und ich habe mal alte CFD Trades angeschaut und einigen wäre im satten Gewinn gewesen. Die Tage schaue ich mal wie ich mein SL und TP einsetzte um meine verluste zu begrenzen. Diese 10€ Gebühren beim CFD handeln bei JFD bereitet mir noch ein bisschen Kopf zerbrechen aber ich werde einen Weg finden, davon bin ich überzeugt.

Ich hoffe der Beitrag hat dir Gefallen und dir wieder den Horizont um einige Zentimeter erweitert. Folge mir auf Twitter, Instagram und schau mal bei LinkIn rein

Hast du Lust Unterstützer zu werden für den Experience Trader zu werden, dann werde ein Patreon von mir

Klick hier für mehr Information

Ich wünsche dir ein tollen Start in die Woche

Dein Christian