Kategorien
Aktuelles Tagebuch Eintrag

Entspannt trotz Verlusten

Moin, es ist wieder soweit. Die Woche ist rum und kann gleich sagen das ich die Erfahrungen der gestrigen Woche ad acta gelegt habe und in dieser Woche nicht beherzigt habe. In dieser Woche habe ich eine Position im EU/USD gemacht die gut durchdacht war, aber noch einige Fehler hatte und dann kam der historische Fall von WTI, den ich ausführlicher erzählen will, da hier mein schlechtes Ich hervorkam, nämlich der Impuls Kauf. Ich zeige dir wie gewohnt, wie meine Statistik aussah.

Positionen

Wie du erkennen kannst habe ich in dieser Woche genau drei Positionen eröffnet. Der WTI Crude mit einem Gewinn von 0,07€ ist nicht nennenswert da ich hier mit einem Trailing Stop gearbeitet habe und dieser wohl zu eng gewählt worden ist.

Insgesamt habe ich ein Verlust von 20,20€ gemacht. Das macht ein Verlust von 10,9% ! Der Gebühren Anteil hält sich in diesem Bezug in Grenzen und liegt unter 1%.

Durch diesen hohen Verlust ist mein Drawdown sehr gestiegen auf 11,02% und mein Profit Factor liegt auf 0. Mein weiteres Vorgehen liegt nun darin, für diese Woche einen einzigen Einstieg zu suchen wo ich denke das dies Hand und Fuss hat. Ich werde nun bedachter an die Sache rangehen. Da ich noch ab und zu überheblich in die Positionen reingehe. Warum ich das schreibe wirst du gleich lesen bei meiner EUR/USD und WTI Analyse.

EUR/USD

EUR/USD H4 Chart

Als ich die Position eingegangen bin war mir klar das dieser sich noch in einem Abwärtstrend befindet im Übergeordneten Chart. Es kristallisiert sich aber solangsam heraus das es zu einer Trendumkehr kommt ( Sollte sich das nicht bewahrheiten, so möge man mich mit einer Mistgabel jagen )

Die rote Linie ist mein SL und wurde deswegen gezogen, da dort im H4 das letzte Tief entstand. Die grüne Linie ist die „Take Profit“ Linie, angelegt am zweiten Hoch. Die Position lief über Übernacht und befand sich in eine kleine Seitwärtslinie und ist nun auf das letzte Tief gesunken. Es bleibt Abzuwarten wie sich der EUR/USD entwickelt.

WTI

Kommen wir nun zu meinem Persönlichen “ ICH MUSS ALL IN GEHEN“ Moment. Angefangen hat alles auf meiner Couch. Ich sass mit meiner Freundin auf der Couch und haben ein bisschen Netflix geschaut und nebnebi schaut man ja ab und zu auf das Handy. Ein Instgrammer hat in seiner Story gepostet das der WTI Kurs gegen Null fuhr und ich das erstmal belächelt habe und dies kommentiert habe mit “ Ist das ihr ( Der Bank ) ernst ?“ Der nette Kollege schrieb zurück “ Nein, das ist ihr voller Ernst“. Ab diesen Moment hat mein Gehirn spontan Urlaub angemeldet und ab da ging es kurios zu, würde ich mal behaupten.

Ich sprang von der Couch auf und rannte zu meinem Laptop um mir ein Bild über meinen Broker zu machen und sagte im vorbeilaufen “ Der Ölkurs schmiert grad ab“ und meine Freundin nickte es mit einem „Aha“ ab. Laptop sprang an, der MT4 wurde aufgerufen und da stand er, der WTI Kurs bei knapp 15 $. Ich dachte mir,“ hmm vielleicht ist es bei denen noch nicht angekommen“ ( Ja das habe ich wirklich für diesen Moment gedacht ) und habe ohne zu Zögern auf Sell geklickt.

Da sass ich nun und starrte für paar Minuten auf den Chart. Wieso fällt der nicht, wieso liegt der Kurs bei 0$ und hier bei 15$, habe ich was übersehen? ( Ja habe ich, aber wie geschrieben war mein Gehirn fürs Rationales Denken ausser Betrieb). Nach weiteren Minuten fing ich dann an mal so langsam ein SL zu setzen, zuerst hatte ich überlegt den beim Letzten Hoch zu setzten aber das hätte dann zur Folge gehabt das ich im schlimmsten Fall 20€ Verlust gemacht hätte. Also entschied ich mich für knapp 9€ und ein TP wo ich knapp 20 Euro gemacht hätte.

Die Position war also fertig und habe so langsam begriffen was ich Falsch gemacht habe, ich habe den Kassamarkt mit den Future verwechselt. Das ist mir sehr unangenehm und das diese Position auch noch negativ ausgefallen ist obwohl er bärisch ist, ist mir doppelt unangenehm.

Fazit

Die Erfahrung die ich nun daraus ziehe ist, das ich nichts handeln sollte wo ich zum ersten mal reingehe, ich habe zwar letzte Woche schon ein mal den WTI gehandelt aber das war eher ein News-Trade, was ich auch sehr selten mache. Nächstes mal vergleiche ich auch die Zahlen bevor ich da blindlings reinstürze. Dennoch bin ich wesentlich entspannter gewesen bei den schliessungen als vor ein paar Jahren, es ist ein hoch und runter, aber der langfristige weg ist die Verluste zu begrenzen. Ich bin gespannt was mich kommende Woche erwartet und werde es wie gewohnt in diesen Blog veröffentlichen.

Ich wünsche dir eine angenehme Woche und viel Erfolg

Ich hoffe der Beitrag hat dir gefallen. Solltest du Fragen haben, dann schicke mir gerne eine Email an mailto:info@experiencetrading.blog . Du kannst mir auch auf Twitter und Instagram folgen, um immer auf den neuesten Stand zu bleiben und mir natürlich auch dort deine Fragen stellen.

Viele Grüße

Dein Christian

Kategorien
Wochenbericht

Wochenbericht für den 34.KW

Ich wünsche dir erstmal einen angehnemen Tag und vielen Dank, das du dir Zeit nimmst, diesen Beitrag zu lesen. Es könnte eventuell ein längerer Beitrag werden, da diese Woche viel bei mir passiert ist. Fangen wir erstmal an wie es mir so ging. Aktuell habe ich noch Urlaub und mache viel im Haus und schaue ab und zu was mein Trading macht, warum du ja auch diesen Blog liest ;). Soll heissen ich war vor jedem Trade hochmotiviert und hatte mir die Tipps die ich von anderen Tradern bekommen habe zu Herzen genommen. Bis Donnerstag hatte ich 6 Trades gemacht und war bei knapp 4 Euro im Gewinn und ich war sehr zufireden mit mir selbst, obwohl diese sechs Trades auch hätte besser sein können, aber eins nach dem Anderen.

Diesesmal baue ich den Wochenbericht anders auf nämlich in Tages Schritten und am ende kommt dann wie gewohnt eine Zusammenfassung der Trades und die detallierte Anzeige.

Montag

DAX30 Stundenchart

Der Montag war für mich ein etwas fauler Tag, wenn verwundert wenn man im tiefsten Urlaub steckt. Ich habe diesen Trade Live verfolgt. Man erkennt das er in der letzten Stunde über der 200er stand und ich mir dachte entweder fällt der wieder zurück oder er steigt. Im Bild kannst du erkennen das er dann einmal kurz viel, was ich mir schon dachte, wusste aber nicht wie weit er viel, beim betrachten hatte ich ein ungutes Gefühl bei der Sache und habe sie vorher geschlossen bei 2,45 Euro Gewinn, was sich als Gut heraustellte. Das war der Montag und ich hbae den Tag genossen ( ich glaube aber eher das ich am Haus gearbeitet habe 😉 )

Dienstag

Stundenchart DAX30
Minutenchart DAX30

Der Dienstag war nicht so toll obwohl ich , ich nenne es mal „Gewinn“ gemacht habe. Was ich aber Verloren habe ist die Weitsicht und die Geduld, oder besser gesagt ein bessere SL. Nachdem der erste Trade floppte und SL auslöste habe ich dennoch ein Sell Order gemacht weil ich mir sicher war das der Kurs sinkt und ich durch das SL einfach wichtige Punkte verloren habe. Der Zweite Trade war dann doch erfolgreicher und habe das TP auch so gesegtzt das ich wieder im Gewin bin, mehr und nicht weniger.

Wenn du ein aufmerksamer Leser bist und dir das Trade Bild anschaust, wirst du wohl festgestellt haben “ Wieso zum Teufel hat er das TP vom ersten Trade um knapp 200 Pkt gesetzt ???“

Nun das möchte ich gerne kurz erläutern: Als ich mir den Tagchart angeschaut habe dabei, dachte ich mir das er eine kleine Korrektur nach unten macht und dann von dort wieder steigt und habe das TP dort hingesetzt ( Siehe grünen Kasten)

Tageschart DAX30

Ich bin nun auch in einer Telegramm Gruppe um mich mit anderen Tradern auszutauschen und ggf Hilfestellungen anzubieten. Auch hier konnte ich schon eine Menge erfahren.

Mittwoch

Der Mittwoch war dann eher mau und habe eher mit den Metatrader 4 exprimiert. Ich wollte gerne wissen wo zum Beispiel der Dow Jones gespeichert ist bei mir ( WS30 , falls jemand das slebe Problem hat XD) und als ich dachte ich hätte es gesehen, es hiess DJIspot, habe ich dann einen Trade gemacht und plötzlich ploppte dann der GBP/USD auf und ich war drin. Ich war so panisch und neugierig zugleich, wie sich dieser Blind Trade entwickelt, habe aber nach gefühlt einer Minute den Trade bei stolzen 1 Cent geschlossen XD.

Was an den Tag noch war ist, das ich ein sehr Produktives Gespräch mit Christian Kämmerer hatte von der JFD Bank. Aber ich möchte hie rnicht so in Detail gehen, aber es wird Veränderung geben .

Donnerstag

Am Donnerstag war der EUR/USD , der NAS und der SP500 dran. Ja ich weiss , ich sollte nur eine Sache Traden , aber ich konnte nicht warten bis der DAX wieder die 200erlinie erreicht und dies kann man ja auch auf andere Märkte machen.

EUR/USD minutenchart

Der EUR/USD hat genau das gemacht was ich mir auch vorgestellt habe, man kann leicht erkennen das sogar mein SL höher lag. Mit Geduld wären es noch mehr Punkte geworden , aber ich bin halt noch Ängstlich und traue mich nicht es laufen zu lassen. Es könnte vielleicht daran liegen das ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen damit gemacht habe. Ich muss ein bessere Mindset entwickeln damit ich auch mehr Punket abstaube.

Man muss zwei mal gucken, ob man einen Unterschied feststellt. Die beiden Charts sind einmal der NASDAQ und der SP500 im Minutenchart. Beide Durchbrachen kurz die 200er Linie. Was ich jetzt erst bei der Analyse sehe ist das der SP500 TP zu weit war und somit konnt er nicht auslösen.

An den Tag habe ich mich in meinem Garten gesetzt und habe über den Blog und die ausrichtung vom Blog nachgedacht und viele Gedanken aufgeschrieben. Mein Ziel ist es weiterhin eine art Fanbase aufzubauen und schauen ob ich das hier noch weitere 10 Monate machen, werde ich Überlegen Dienstleistungen und Service für dich anzubieten (oder auch schon früher mal sehen)

Freitag

Am liebsten möchte ich den Freitag aus dem Kalender streichen oder am liebsten möchte ich an den Punkt aufhören wo ich noch im Gewinn war aber step by step…

Die Freitag Trades

Ich kann mir vorstellen welche Fragen dir auf der Zunge brennt :

  1. Wieso hast du genau am Freitag 16 Trades gemacht und den anderen tagen grad insgesamt 6. Wolltest du nicht auf die gut gemeinten Ratschläge hören und dich bessern?
  2. Wieso steht dort deleted [nomoney]? Hast du etwa alles verprasst ?
  3. Warum ist der vorletzte Trade ein -21,70 Trade??? Das ist ja überhaupt nicht verhandelbar mit deinen selbst errechneten Risikomanagment! Ich hol die Fackel !
  4. Warum hast du ein Volumen von 5,00 beim letzten Trade gemacht ? Spinnst du ?

Bevor ich die ganzen Fragen beantworte, zeige ich dir was am Freitag Charttechnisch los war

Dax Stundenchart

Dax 5-Minutenchart

NAS100 Stundenchart
EUR/USD Stundenchart

Man hat mir gesagt in der Telegramm Gruppe das am Freitag um 16 Uhr der FED Chairman Powell über die aktuelle Lage redet. Mir war es egal was genau da besprochen wurde, ich habe nur erkannt das der Markt ein bisschen in Wallung kommt und ich wohl einige Punkte mit nehmen kann und genau um 16 Uhr hat sich mein Gehirn für ne Stunde verabschiedet und hat sich Urlaub gegönnt, weil ich dann genau um 16 Uhr alle meine Kenntnisse und Strategie dezent über Bord geworfen habe und dann folgendes gemacht habe. Ich habe immer eine Sell Order gemacht und dann die SL und TP eingestellt ( ziemlich eng 3 Euro SL und 1,50 Euro TP ) und habe sie immer dann nachgezogen im Minutenchart wenn der Preis stieg und wenn er auslöste und schnell eine korrektur machte hat er dann ausgelöst. Oh ich sehe grad ich habe somit Frage 1.) beantwortet.

2.) Nein ich habe nichts verprasst, ich habe nur gesehen das mein margin nicht ausreichte um die Trades zu machen, was schade ist da einige Löschungen durchaus im Profit gelandet wäre

3.) Oh ja der vorletzte Trade. Der Hauptgrund warum ich darüber nicht schreiben wollte. Es ist folgendes passiert. Wie ich oben geschrieben habe, habe ich eine sell order gemacht und habe die SL / TP „NACHTRÄGLICH“ gemacht und dann jeweils angepasst. Was hat also der Kurs gemacht ? Genau er hat den einfach mitgenommen und der Trade war somit da. ich starte überrascht also auf diese Kerze. Ich hätte den sofort schliessen sollen, das wäre das sinnvollste gewesen und auch logisches was ich hätte machen können . Meine plötzlich auftauchende Gier die dann den Platz meine Gehirnes einnahm sagte zu mir “ Schau doch einfachmal was passiert“ Habe ich gemacht, war scheisse. Damit komme ich dann auch auf die letzte frage mit den Volumen von 5. Meine Gier sagte dann, naja ärgerlich aber wenn du das jetzt genau andersrum machst und das TP auf 22 euro setzt bist du wieder im Plus. Ich bin froh das der Broker den gelöscht hat.

Ich habe dann einen Schlussstrich gezogen und mich vom Laptop entfernt und habe für mich beschlossen das ich das Wochenende einleite. Das darf mir NIE WIEDER passieren, ich werde nun für den Zukunfts Experience Trader eine Nachricht hinterlassen und aufstellen das er das nie wieder vergisst. JEDEN TRADE MANUELL EINSTELLEN , BEVOR DIESER AUF DEM MARKT GEHT. So ich denke mal das wird er verstehen. Hier der Minustrade

DAX30 Der Minustrade

Was wäre wenn….

Im nachhinein finde ich es immer am schlimmsten wenn man danach sieht bei seinen schlimmsten Fehltrades, das dieser (in diesem Fall) nach einer Stunde ein Plustrade geworden wäre und hätte mein Konto stärker gemacht. Ich kann es nicht beweisen oder nachrechnen aber hätte ich meien Trades alle laufen gelassen wäre ich wohl im Plus oder jetzt Pleite. Es ist elementar wichtig eine Strategie beizubehalten und die Trades manuell einzustellen. Damit nicht so ein Blödsinn passiert wie bei mir.

Kommen wir nun zur Auflistung

Der Profit Factor wäre um einiges höher wenn dieser Trade nicht gewesen wäre, dennoch ist der Maximal Drawdown von 2,47% nicht schlecht. Aber generell Verbesserungs würdigt.

Die Woche hat somit ein Verlust von 1,2% und bin nun bei 1119 Euro. Es muss sich solangsam was tun. Sonst wäre mein Geld wirklich besser aufgehoben bei Sparbanken mit ihren 0,3% Zinsen.

Ich wünsche dir noch einen angenehmen Tag und hoffe du wirst, so wie ich, hochmotiviert in die kommende Woche steigen.

Ich hoffe der Beitrag hat dir gefallen. Solltest du Fragen haben, dann schicke mir gerne eine Email an mailto:info@experiencetrading.blog . Du kannst mir auch auf Twitter und Instagram folgen, um immer auf den neuesten Stand zu bleiben und mir natürlich auch dort deine Fragen stellen.

Viele Grüße

Dein Christian