Es ist soweit, das Jahr 2019 geht so langsam zu Ende und man bereitet sich auf die Feiertage und auf Silvester vor. Bevor es für mich losgeht in den verdienten Winter-Urlaub, muss ich noch für den Blog den Jahresabschluss hier veröffentlichen und dann wirst du von mir bis zum 1.1.2020 nichts mehr hören. Ich weiss nicht wie dein Plan aussieht aber es ist bis zum 2.1.2020 bis ins kleinste Detail geplant, naja sei es drum.

Bevor ich zum Abschlussbericht komme hier noch der letzte Wochenbericht, ja ich habe meine kreative Pause unterbrochen und insgesamt drei Trades gemacht. DIese habe ich per Handy gemacht und nur weil ich irgendwo in einer Warteschlange stand und die Zeit Sinnvoll nutzen wollte. Du wirst sehen das es nun keine großartigen Gewinne sind und ich habe die kleinste Positionsgrösse genommen um keine grossartigen Überraschungen zu kriegen.

Wochenbericht

Es gibt nicht viel dazu zusagen, gehandelt habe ich den EUR/USD und in den Warteschlangen habe ich zuerste die übergeordneten Zeiteinheite geschaut von Daily bis hin zu m15 und dann im M1 meine Order ausgeführt. Nachdem ich zu Hause war und sie mir angeschaut habe, hätte ich den ersten Trade im Sell laufen gelassen und wäre um einige Euro reicher. Naja, lieber auf Nummer Sicher gehen als eine böse Überrasschung zu kriegen. Die Gewinn Pips lagen in etwa bei 20 Pips. Hochgerechnet, wäre ich im Monat bei 4 Euro. Der Döner im Monat wäre mir sicher ;).

Jahresabschluss

Kommen wir nun zum angekündigten Jahresabschlussbericht. Angefangen hat alles im Juni. Der Grundgedanke von mir diesen Blog zu schreiben war und ist es, Transparenz zu zeigen und Anfängern zu zeigen welche Mühe und Arbeit es ist, ein Trader zu werden. Ich will hier nochmal betonen das ich ein fortgeschrittener Anfänger bin. Was bedeutet dieses „fortgeschritten“ in meinem Satz. Nun, ich weiß was die Charttechnik bedeutet und wie ich die Technische Analyse anwenden soll. Ich kenne zu 80% alle Fachbegriffe, die es mir ermöglich von anderen ihre Vorgehensweise zu verstehen. D.h ich bin noch am Anfang, stehe aber nicht mehr in der Startlinie und warte auf den Schuss. Ich bin grade dabei richtig Anlauf zu nehmen um meine maximale Geschwindigkeit zu erreichen. Mir wurde gesagt, das ich ein kompletter Anfänger sei und ich nicht im Traum denken soll in irgend welcherweise Dienstleistungen anzubieten und dafür Geld zu verlangen.

Da gebe ich denjenigen Recht, ich werde dafür kein Geld verlangen. Meine Dienstleistungen und Informationen sind kostenlos, aber nicht Umsonst. Du kannst mir jederzeit schreiben und Fragen stellen oder um Hilfe bitten. Ich werde jede Email durchlesen und so schnell wie möglich beantworten. Ich nehme deswegen kein Geld da ich denke das es genügend Leute im Internet gibt die bezahlbare Dienstleistungen anbieten, desweiteren geben Anfänger genügend „Lehrgeld“ im Trading aus, da kann dieser nicht noch Geld Ausgeben für irgendwelche Dienstleistungen. Das einzigste worüber ich mich tierisch freuen würde ist es, wenn du den Broker meines Vertrauens benutzen würdest über diesen Link .

Weswegen solltest du das tun ? Entscheidest du dich für die JFD Bank , wirst du einen guten und transparenten Broker haben der dir mit ihren Wissen, Plattformen, Investitionen-Möglichkeiten und Werkzeugen, ein erfolgreicher Trader zu werden. Sie legen dir den Weg und nur Du musst diesen Weg beschreiten.

Was kommt für mich daraus? Solltest du dich dafür entscheiden, bekomme ich regelmässig ein kleines guddie von JFD Bank auf ein Extrakonto.

“ Buuh der will sich bereichern auf unseren Trading-Können, Gerda hol die Mistgabel, wir spiessen Ihn auf!!!“

Nein, das werde ich nicht, ich werde dieses Geld sinnvoll benutzen um den Blog Informativer zu gestalten oder ggf dir zugute kommen lassen, eventuell für Analysen deines Tradingsstils oder ein kleines Gewinnspiel. Ich garantiere dir , du wirst davon abkriegen. Ich weiss zur Zeit noch nicht wie genau das ausehen wird, aber ich halte dich Informiert, versprochen.Mir war es nochmal wichtig das klar zu stellen, ich bin kein Scharlatan oder ein gemeiner Mensch der nur dein Geld will und ich dann mit dem Ferrari in den Sonnenuntergang fahren werde (wenn dann mit meinen kleinen alten Peugeot 206 😉 ) . So genug geredet, nun kommen wir zum Abschluss.

Die Homepage an sich

Da ich ja für Transparenz stehe zeige ich dir, wer ausser dir noch diesen Blog liest. Im Monat sind es Durchschnittlich knapp 1800 Aufrufe. Das macht knapp 60 Aufrufe am Tag, 55 Mehr als ich erwartet habe. Ich ziehe 5 ab, da ich anfang jeden Tag selber 5 mal auf meienr Seite war um zu sehen ob es sich jemand ansieht 🙂 .

Gesamtübersicht

StartEndeDatum ADatum EErgebnisGesamt % Pro Monat %Trades Gesamt
GKFX   1.133,43 €    1.046,31 € 03.07.201905.09.2019-87,12 €7,62,53189
JFD Bank   1.178,15 €       948,26 € 27.09.201921.12.2019-229,57 €19,66,53207

Da ich ja mit der GKFX angefangen habe, ist sie logischerweise auch mit drin. Du siehst das ich in den ersten drei Monaten ein Verlust von 87,12 € gemacht habe somit 2,53% im Monat mein Konto bis zum September minimiert habe. Die Gesamttrades betrugen 189 Stück, leider kann ich nicht mehr ganz genau zeigen, wieviele Buy´s und Sell´s gemacht wurden und wieviele davon erfolgreich waren und welche nicht. Da der Broker irgendwie meine Kontohistorie nicht mehr anzeigt. Nun, dann werde ich das nur von der JFD zeigen. Du siehst, das meine Verluste mit der JFD Bank höher ausfiel als wie mit der GKFX. Das liegt ganz alleine daran das ich einen einzigen Trade gemacht hat der mir -136 Euro verursacht hat. Hier findest du meinen Beitrag dazu

https://www.experiencetrading.blog/teureerfahrung/

Würde ich den aus der Rechnung nehmen wäre ich bei knapp -90 Euro. Da sie aber dazu gehört muss ich sie dazu nehmen , alles andere wäre Verdrängung.

Hier kommt nun eine Statistik die ich erstellt habe was ich bei der JFD gemacht habe.

Commission 
-34,46
Erfolgreiche Trades
94
Positive Buy
57
Positive Sell
37
Verlorene Trades
113
Negative Buy
56
Negative Sell
57
Dradown insgesamt
19,51%

Du siehst das meine Verlust Trades und Gewinn Trades dicht beieinander liegen. Meine Buys sind im Gleichgewicht und wie ich finde , unerwartet das die Sell´s eher negativ ausgefallen sind. D.h das ich eher der Buy Order bin als ein Sell Order. Mein Drawdown liegt insgesamt bei 19,51%. Das macht im Monat 6,5% und liegt vollkommen im Rahmen, nur leider liegt das Trading gesamt gesehen komplett im Minus und ich habe meine Meilensteine dezent verfehlt. Ich werde ´für mich nochmal durch die Trades arbeiten und mir Gedanken machen was ich nächstes Jahr besser machen kann. Eins steht schonmal fest so kann es nicht weiter gehen. Ich hatte mir überlegt ob man ggf in Aktien investieren sollte bzw handeln sollte oder ob ich wie nun letzte Woche kleinere Pips nehmen soll und mein SL noch enger setzten soll bzw mein TP enger setzten soll. Es wird definitiv nächstes Jahr Veränderungen geben und ich habe auch schon noch das ein oder andere Projekt am laufen im Hintergrund.

Du wirst rechtzeitig infromiert, was ich so geplant habe, es wird episch ( in meinen Augen und Verhältniss 😉 ) . Ich wünsche dir auf jeden angenehme Festtage und genieße die Zeit mit der Familie und Freunden. Feier nicht so doll. Wir sehen uns dann im nächsten Jahr.

Dein EXP Trader Christian