Moin, ich hoffe du hast durch die aktuelle Panikmache der Medien dich nicht die Fassung verloren und dein handelskonto gegen null fahren lassen. In dieser Zeit ( Coronavirus ) sollte man erst recht lernen Geduld zu zeigen und Abwarten wie sich die Märkte erholen, aktuell zeigt der Pfeil nach unten. Von Montag bis Donnerstag war ich eigentlich recht entspannt und hatte es geschafft nur 3 Positionen zu eröffnen und im Gewinn abzuschliessen. Hier würde auch schon mein Beitrag zu Ende gehen, ich würde dir ein schönen Tag wünschen und dir viel Erfolg in der kommende Woche wünschen und würde meinen Tag geniessen. Du hast aber wohl schon gemerkt, das ich den Freitag nicht erwähnt habe. Lustigerweise habe ich erst danach gemerkt das es der 13. war der unglückstag schlecht hin. Ich hatte zwar kein „Unglück“ in diesen sinne, es war eher ein „Ungeduld“ Tag. Mein kleines ungeduldiges Ich wollte noch unbedingt mehr rausholen aus der Woche und drängte mich dazu nochmal bei meinen Broker JFD die ein oder andere Order auszuführen, leider muss ich sagen das ich ab den Tag mein kleines ungeduldiges Ich abgrundtief hasse und ich es danach in die Ecke geschickt habe zum nachdenken über sein Fehlverhalten.

Nun was ist passiert ?

Positionsübersicht

In den ersten zwei Tagen ( Montag und Dienstag ) sah das gut aus, gleich zu beginn konnte ich 1,64 Euro machen und dort habe ich mir gesagt “ Das reicht voillkommen, das sind wieder knapp 1,8% Gewinn und am Ende des Monats hätte ich dann 4% Gewinn mitgenommen, ausgehend von der Entwicklung“

Am Dienstag habe ich zwar zwei Positionen gemacht aber ich war mir unsicher ob es geklappt hätte zu dem Zeitpunkt also habe ich sie wieder beendet mit minimalen Gewinn ( Siehe Analyse nachher ). Ab den Punkt habe ich mir gesagt “ Das reicht, ich habe mein Ziel erreicht ich lasse mein Konto nun in Ruhe. Muss auch zugeben das ich Mittwoch und Donnerstag einfach mal mich nicht mit der Börse auseinander gesetzt habe, nur irgendwas am Donnerstag Abend habe ich gelesen das der Bitcoin einen abflug macht richtung der 4000er Marke. Wieso hat sich hier mein ungeduldiges Ich gemeldet ? Nun weil ich mir gedacht habe vor ein paar Wochen, sollte der BTC wieder diesen Bereich erreichen werde ich den Handeln, da er schonmal dort ein Stop eingelegt hat und dann auf 9000 hochgekommen ist und so begann dann meine Misere am Freitag. Ich zeige dir wie und warum ich die Positionen eingegangen bin und du wirst erkennen das es wichtig ist seiner Idee treu zu bleiben egal was da kommt.

Generell

Eur/Usd

Ich wollte diese Woche eigentlich nur den EUR/USD handeln und habe mir einen Trendkanal gemalt ( Siehe Bild ) immer dann wenn der Kurs die obere Blaue linie erreicht, wollte ich auf Verkaufen gehen, solange bis er nicht eindeutig die obere blaue linie durchbrochen hat. Das war so mein Plan.

Am Ende der Woche sah das dann so aus

Er hat zwar zwei mal das durchbrochen ist aber wieder in den Trendkanal gefallen, also es wäre für mich ein sicheres profitable Woche gewesen…

Montag

Der 1,63 Gewinn Position

Hier mein Gedanke wieso ich hier auf „Buy“ gegangen bin, ich habe die letzten 3 Tiefs markiert ( Rote Striche ) und mein TP auf das letzte Hoch gesetzt, im nachhinein hätte es auch ausgereicht wenn ich diesen laufen gelassen hätte aber sowas konnte ich noch nicht erahnen. Vielleicht sollte ich mit den Gedanken Spielen mit einem Trailing Stopp.

Die unterste Blaue Linie ist mein SL gewesen also nahe dem ersten Tief.

Dienstag

Hier ist ein gutes Beispiel für meine Unsicherheit und „Blindheit“. Im Grunde genommen wären beide Positionen eine etwas grössere Gewinnmitnahme möglich gewesen, aber ich habe mich irgendwie nicht getraut es zuzulassen. Desweiteren war die Sell Order eine kleine Seitwärtsbewegung, aber die habe ich nicht gesehen da ich den Chart so nah wie möglich ( mach es nicht) auf dem Bildschirm geschmissen habe, ohen das grosse und ganze zu sehen.

Im Grunde genommen hätte ich die Orders genau andersrum machen sollen, erst Verkaufen und dann Kaufen, da ich ja Eingangs gesagt habe das ich ab der oberen Blauen Linie Verkaufen will. Aber es soll nicht sein und daraus lerne ich ja und du hoffentlich. Ab hier wäre nun der Offziele Punkt gewesen wo ich den beitrag beende, aber wie gesagt der Freitag muss ja noch kommen

Freitag

Ich werde hier nicht die Dax und BTC Positionen Analyisieren. Das wird nämlich kein Mehrwert für dich haben und für mich weiss ich das dies nicht mehr passieren darf. Diese Positionen waren einfach „wildes“ rumgetrade und Panik Trades. d.h typisches ich verkaufe der Kurs steigt, ich kaufe und der Kurs sinkt. Es ist das schreiben nicht wert das zu analysieren. Aber dafür die 11 unnötigen Eur/Usd Positionen die grob gesagt auch keinen nennenswerten Erfolg versprochen hat. Ich habe zwar 7 Sell Positionen getätigt ( davon 5 Erfolgreich und 2 nicht ) aber der Profit war leider nicht ausreichend, obwohl ich theoretisch den ein oder anderen Euro gewinnen können. Denn wie schon oben geschrieben hat keiner der Positionen die blaue Linie durchbrochen und hätte nur Geduldig sein sollen.

Fazit

Nun was lerne ich aus dieser Woche

  • Wenn Gewinn, dann erst auch darauf beruhen lassen und nächste Woche von vorne beginnen
  • Weniger Trades machen ( Qualität statt Quantität )
  • Der Idee treu bleiben
  • Eventuell den Sl auf 5% setzten oder einfach nicht drauf achten und auf der gezeichneten Linie belassen

Ich habe diese Woche 6,17 Euro minus gemacht das sind knapp 5%. Es ist zwar schade aber die nächste Woche wird besser.

Ich hoffe du konntest wieder einige Erfahrungen sammeln und wünsche dir ein guten Start in die Woche.

Dein Christian