Moin, schön das du wieder hier bist und dir die Zeit nimmst den Beitrag zu lesen. Zu erst möchte ich mich entschuldigen das ich letzte Woche keinen Beitrag geschrieben habe. Ich habe auch nicht getradet, da ich in der entsprechende Woche im privaten Bereich viel um die Ohren hatte und das bedurfte es meiner vollen Aufmerksamkeit, aber nun bin ich wieder zurück und werde meinen Wöchentlichen Ryhtmus bei behalten.

Nun was ist diese Woche alles Passiert? Zu erst steht alles im Beitrag im Zeichen der Vorsicht. Solltest du diesen Beitrag erst in 2-5 Jahren lesen, will ich dir sagen das der Coronavirus um sich „wütet“ ( Man vergisst in der Regel immer recht schnell was vor einem Jahr mal passiert ist 😉 ) und da dieser Virus die Anleger und Investoren nervös macht, geht alles den Bach runter und die „Crash-Propheten“ die jedes Jahr es angekündigt haben, fühlen sich nun bestätigt und prognozieren nun das Armageddon ( Wie sie daraus Profit schlagen erschliess sich mir noch nicht ganz , aber sie werden leider Wege finden um die armen verirrten Schafe die Wolle von der Haut zu scheren und sich damit Warm einzudecken , aber du liest ja nun nicht was im Markt so abgeht, sondern willst wissen wie ich die Woche getradet habe. So soll es auch sein und fange wie immer mit der Übersicht an:

Übersicht
Detail Ansicht

In dieser Woche habe ich 8 Trades gemacht und die die pfroit/loss Trades liegen nah zusammen. Das liegt zu einem daran, das ich mir einen engen SL gesetzt habe und unter 0,8 % Verlust eingestellt habe. Desweiteren habe ich mir vorgenommen, mindestens 30 cent Gewinn zu machen. Dein Einwand ist berechtigt “ Aber du hast da ein Trade mit 0,15 Euro, was schreibst du denn da ?“ Nun bei diesen Trade habe ich einen Trailing Stop eingesetzt. Das war auch der einzigste, weil ich dort unterwegs war und ich mir sicher war, das dieser sehr lukrativ aussah.

Dir ist bestimmt auch aufgefallen das ich nur den EUR/USD gehandelt habe. Nun warum habe ich das gemacht und wieso habe ich nicht den DAX, NASDAQ, HK, JP auf Sell gehandelt ? Weil ich misstraurisch war. Ich habe zwar lange darauf gewartet auf so einem Moment, aber ich vertraute mir selber nicht also habe ich eher beobachtet. Da ich noch keine vernünftige Strategie entwickelt habe, wäre die Aktion “ Ich gehe auf Sell wegen der Panik“ pures Glückspiel.

Die Erklärung ist recht einfach. Hätte ich das wirklich gemacht, hätte mein Gehirn das als Erfolg gespeichert ( wir gehen mal davon aus das ich sehr viel Profit rausgekriegt hätte ) und wenn die Massen Medien nun angefangen haben, das der Virus beseitigt worden ist, und die Werte alle wieder Steigen. Würde mein Gehirn sagen “ Hey du hattest ja vorhin auf Sell geklickt, da die Kurse oben waren und ein Virus der „Verursacher“ war ( Ist er nicht aber das ist ein anderes Thema), warte auf eine weitere Meldung dieser art und drück nochmal auf Sell , das ist doch tot sicher “ Ich hoffe du weisst was ich meine . Ohne Strategie würde ich wohl imme rbei steigenden Kursen auf Sell klicken , nur wiel es einmal funktioniert hat. Aber das wird es nicht, ich würde damit sehr schnell auf die Schnauze fallen.

Der aktuelle Vorfall ist nur ein kleiner von vielen. Was einige wohl nicht verstehen ode rnicht verstehen wollen das es immer mal zu Korrekture kommen, das was Steigt, wird auch mal sinken, wenn man sich mal alle Aktien und Devisen anschaut hat jeder mal eine Abwärtstrend oder eine etwas längere Korrektur, Ziel ist es rational und mit System diese zu erkennen und zu handeln.

So und nun kommt ein Bild wo meine Trades in den Bereich getätigt worden sind un werde dazu auch ein paar Wörter schreiben.

Trades Übersicht im H1 Chart

Du erkennst wohl das ich zu 80% nur Sell Trades gemacht habe obwohl der Trend nach oben geht. Man könnte sagen das es ein Aufwärtstrend ist. Es ist aber eher eine Korrektur und das zeige ich dir hier.

EUR/USD H1

Du bist noch nicht überzeugt das es eine Korrektur ist sondern siehst eher eine Untertasse ?

Eur/USD D1

Seit knapp September 2018 ist der Eur/usd in einem sehr flachen Abwärtstrend. Du erkennst auch er nun eine Korrrektur macht. Es ist abzuwarten ob dieser nun noch weiter nach oben geht oder doch nächste Woche wieder seinen alten weg nach unten aufnimmt.

Dies ist der Grund warum ich Short gegangen bin. Ich habe immer geschaut im H1 / M30 wo er nach oben geht und habe mir gesagt “ Dort muss er nun den höchsten Punkt haben und wird dann nun fallen.“ Manchmal hat es geklappt wie du siehst und manchmal auch nicht. Ich habe auch mehrere Trades gemacht, da der SL von mir sehr eng gewählt ist. Mein Gedanke da war, lieber mehrere kleine Verlusttrades und dafür dann ein richtig grossen Profit Trade, aber mein Gedanke habe ich nicht ganz zu ende gedacht da ich nur maximal 1 Euro Gewinn mitgenommen habe.

Ich hatte vor paar wochen das selbe Problem, hätte ich einen vernünftigen Trade platziert , hätte ich mir die anderen 7 gespart. Das ist zwar ärgerlich aber ein Verlust von 66 cent ist zu verkraften ;).

Für die kommende Woche habe ich mir vorgenommen, so langsam den Dax/Nasdaq und co auf Long in Visier zu nehmen, für mein Geschmackt haben sie die Werte nun genug geblutet.

Ich hoffe der Beitrag heute war sehr informativ für dich und freue mich über Fragen, Kritik, Anregungen und Feedback. Bis dahin wünsche ich dir ein angenehmen Tag

Dein Exp-Trader Christian